13.2.4 Anforderungen in Abhängigkeit von den Expositionsklassen

Für die Grenzwerte der Betonzusammensetzung sind abweichend von DIN EN 206-1/DIN 1045-2 die in der nachfolgenden Tabelle aufgeführten Regelungen zu beachten.

Anforderungen in Abhängigkeit von Expositionsklassen

Expositionsklasse

Anforderung

XC1, XC2

  • w/z > 0,65 nicht zulässig

XF3

  • Frostwiderstandsklasse der Gesteinskörnungen: F1
  • Mindestluftgehalt gemäß DIN EN 206-1/DIN 1045-2, Tabelle F.2.2, Fußnote f
  • Frostprüfungen am Festbeton nach Merkblatt der Bundesanstalt für Wasserbau im Rahmen der Eignungsprüfung erforderlich

XF4

  • Frostprüfungen am Festbeton nach Merkblatt der Bundesanstalt für Wasserbau im Rahmen der Eignungsprüfung erforderlich

XD2, XD3, XS4, XS3

  • CEM I und CEM II mit Flugasche ≥ 20 M.-% von (z+f)
  • CEM III/A mit Flugasche ≥ 10 M.-% von (z+f)
  • CEM III/B

XM2

  • Rundkorn mit einem quarzitischen Anteil ≥ 70 %
  • Größtkorn 16 mm
  • w/z ≤ 0,45
  • Mindestzementgehalt: 270 kg/m³

XC4, XD3,

XF4 ggf. XM1

  • Sonderregelungen für Planiebereiche von Schleusenkammern und -häupten nach Abschnitt 5.3 (56) der ZTV-W, Leistungsbereich 215

Ausdruck der Tabelle

Sonderbestimmungen für massige Bauteile in Abhängigkeit von den  Expositionsklassen

Expositionsklasse

Sonderbestimmung

XF3 in Verbindung mit XC2 bzw. XC4,

ggf. XM1

Abweichend von DAfStb-Richtlinie „Massige Bauteile aus Beton darf bei Verwendung von CEM I, CEM II-A, CEM II/B-S oder CEM III/A und Sicherstellung eines hohen Frostwiderstandes durch Zusatz von Luftporenbildnern

  • Mindestdruckfestigkeitsklasse auf C 20/25
  • der Mindestzementgehalt auf 270 kg/m3 festgelegt werden

Ausdruck der Tabelle