8 Produktionskontrolle

Die Produktionskontrolle wird vom Betonhersteller durchgeführt und umfasst folgende Maßnahmen:

  • Baustoffauswahl
  • Betonentwurf
  • Betonherstellung
  • Überwachung sowie Prüfungen
  • Verwendung der Prüfergebnisse im Hinblick auf Ausgangsstoffe, Frisch- und Festbeton und Einrichtungen
  • falls zutreffend, Überprüfung der für den Transport des Frischbetons verwendeten Einrichtungen
  • Konformitätskontrolle

Alle maßgebenden Daten, Verantwortlichkeiten und Abläufe der Produktionskontrolle sind im Handbuch der Produktionskontrolle (WPK-Handbuch) aufzuzeichnen. Die Aufzeichnungen sind i. d. R. mindestens fünf Jahre aufzubewahren. 

Die Produktionskontrolle des Herstellers ist für alle nach DIN EN 206-1/DIN 1045-2 hergestellten Betone, ausgenommen Standardbeton, durch eine anerkannte Überwachungsstelle zu überwachen und zu bewerten sowie durch eine anerkannte Zertifizierungsstelle zu zertifizieren.