7.2.2 Konformitätskriterien für die Druckfestigkeit

Die Norm legt drei Kriterien für den Nachweis der Konformität fest:

Kriterium 1:Mittelwert Beton oder Betonfamilie
Kriterium 2:Einzelwerte Beton oder Betonfamilie
Kriterium 3:Mittelwert eines jeden Betons in einer Betonfamilie (Nachweis der Zugehörigkeit zur Betonfamilie)

Konformitätskriterien für die Druckfestigkeit

Herstellung

Anzahl „"n"“ der
Ergebnisse in
der Reihe

Kriterium 1 Kriterium 2

Mittelwert fcm [N/mm2]
von "„n"“ Ergebnissen

Jedes einzelne Prüfergebnis
fci [N/mm2]

Erstherstellung
(Prüfergebnisse n < 35)
3

≥ fck + 4
hochfester Beton:
≥ fck + 5

≥ fck - 4
hochfester Beton:
≥ fck - 5

stetige Herstellung
(Prüfergebnisse n ≥ 35)

mind.
15

≥ fck + 1,48 · σ mit
σ ≥ 3 N/mm2 1)
hochfester Beton:
≥ fck + 1,48 · σ mit
σ ≥ 5 N/mm2 1)

≥ fck – 4
hochfester Beton:
≥ 0,9 · fck

1) Zu Beginn ist die Standardabweichung σ aus ≥ 35 aufeinanderfolgenden Prüfergebnissen zu bilden; diese müssen in einem Zeitraum von mindestens 3 Monaten und unmittelbar vor dem Zeitraum, innerhalb dessen die Konformität nachzuprüfen ist, ermittelt worden sein.

Ausdruck der Tabelle

Bestätigungskriterium für einen Beton in einer Betonfamilie

Anzahl "„n"“ der Prüfwerte für
die Druckfestigkeit jedes
Betons der Betonfamilie
Kriterium 3
Mittelwert fcm [N/mm2] von „"n"“ Prüfergebnissen
für jeden Beton der Betonfamilie
2≥ fck – 1
3≥fck + 1
4≥ fck + 2
5≥ fck + 2,5
6 - 14≥ fck + 3,0
≥ 15≥ fck + 1,48 · σ

Ausdruck der Tabelle

Der Nachweis für einen Beton erfolgt nach den Kriterien 1 und 2. Bei der Konformitätskontrolle über Betonfamilien ist zusätzlich das Kriterium 3 zu beachten.

Der Nachweis der Konformität darf auch an überlappenden Prüfergebnissen erfolgen. Beim Nachweis an überlappenden Ergebnissen ist dies vor Produktionsbeginn zu entscheiden und unter Angabe der Überlappungsintervalle der Überwachungsstelle mitzuteilen.

Grundsätzlich gilt:

  • Die Überprüfung von Kriterium 1 ist bei Erstherstellung und stetiger Herstellung eines Betons oder einer Betonfamilie immer durchzuführen. Der Nachweis des Kriteriums 1 für Betonfamilien erfolgt nach Transformation der Druckfestigkeiten.
  • Die Überprüfung von Kriterium 2 ist bei Erstherstellung und stetiger Herstellung eines Betons oder einer Betonfamilie immer durchzuführen. Der Nachweis für jeden Einzelwert erfolgt bei der Betonfamilie ohne Transformation der Druckfestigkeit.
  • Kriterium 3 wird nur für Betonfamilien nachgewiesen und erfolgt für jeden Beton der Familie als Mittelwertnachweis ohne Transformation. Kriterium 3 ist ein Bestätigungskriterium dafür, ob der jeweilige Beton berechtigt ist, in der Betonfamilie zu bleiben. Wird Kriterium 3 nicht erfüllt, ist dieser Beton aus der Betonfamilie zu entfernen und seine Konformität gesondert nachzuweisen. Kriterium 3 ist für die Erstherstellung und stetige Herstellung gleich.