6.2.2 Konsistenzklassen

Die Beschreibung der Konsistenz von Frischbeton erfolgt über die Konsistenzklassen der folgenden Tabellen.

Die bevorzugten Prüfverfahren in Deutschland sind die Prüfung des Ausbreitmaßes und für steifere Betone die Prüfung des Verdichtungsmaßes.

Setzmaßklassen

Klasse Setzmaß [mm]
S110 bis 40
S250 bis 90
S3100 bis 190
S4160 bis 210
S5 1)≥ 220

1) Empfohlener Anwendungsbereich nach DIN EN 206-1/DIN 1045-2: ≥ 10 mm und ≤ 210 mm.

Ausdruck der Tabelle

Setzzeit-Klassen (Vébé)

Klasse Setzzeit [s]
V0 1)≥ 31
V130 bis 21
V220 bis 11
V310 bis 6
V4 1)5 bis 3

1) Empfohlener Anwendungsbereich nach DIN EN 206-1/DIN 1045-2: ≤ 30 s und > 5 s.

Ausdruck der Tabelle

Verdichtungsmaßklassen

KlasseVerdichtungmaß [-]Konsistenzbereich
C0 1)≥ 1,46sehr steif
C11,45 bis 1,26steif
C21,25 bis 1,11plastisch
C3 1)1,10 bis 1,04weich
C4 2)< 1,04-

1) Empfohlener Anwendungsbereich nach DIN EN 206-1/DIN 1045-2: ≥ 1,04 und < 1,46.
2) Gilt nur für Leichtbeton.

Ausdruck der Tabelle

Ausbreitmaßklassen

KlasseAusbreitmaß [mm]Konsistenzbereich
F1 1)≤ 340steif
F2350 bis 410plastisch
F3420 bis 480weich
F4490 bis 550sehr weich
F5560 bis 620fließfähig
F6 1) 2)≥ 630sehr fließfähig

1) Empfohlener Anwendungsbereich nach DIN EN 206-1/DIN 1045-2: > 340 mm und ≤ 620 mm.
2) Bei Ausbreitmaßen über 700 mm ist die DAfStb-Richtlinie „"Selbstverdichtender Beton"“ zu beachten.

Ausdruck der Tabelle