12.7.4 Ausführung

Beton der Expositionsklasse XTWB unterliegt der Überwachungsklasse ÜK 2, für Spritzbeton gilt für die Konformitätskontrolle die Überwachungskategorie 3 nach DIN EN 14487.

Für die Betondeckung gilt:

  • Bei Neubau: cmin = 25 mm (cnom = 40 mm). Ein Nachweis der Hydrolysebeständigkeit  kann bei dieser Betondeckung und bei Einhaltung der Empfehlungen nach Tabelle 12.7.3.2 entfallen.
  • Bei Instandsetzungsmaßnahmen: Reduzierung auf cmin = 20 mm möglich

Zum Erreichen der Hydrolysebeständigkeit des Betons gelten für die Nachbehandlung die dreifachen Werte der DIN EN 13670/DIN 1045-3.

Die Betonoberfläche muss porenarm und lunkerfrei sein, die Herstellung von Musterflächen wird empfohlen. Das DBV/VDZ-Merkblatt „Sichtbeton“ kann als Grundlage herangezogen werden.

Für die Herstellung einer möglichst rissefreien wasserundurchlässigen Betonkonstruktion sind die Trennrissbreiten auf WK ≤ 10mm zu begrenzen.