12.6.2 Leistungsklassen

Der für die Bemessung maßgebende Parameter des Stahlfaserbetons ist die zentrische Nachrissbiegezugfestigkeit. Hierzu gibt es zwei Leistungsklassen:

  • Leistungsklasse L1 gibt Auskunft über den Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit
  • Leistungsklasse L2 beschreibt den Grenzzustand der Tragfähigkeit

Die Nachrissbiegezugfestigkeiten werden an Stahlfaserbetonbalken aus der Last-Durchbiegungskurve bei den Durchbiegungsstellen 0,5 mm und 3,5 mm ermittelt. Die Leistungsklasse wird vom Planer festgelegt.

Verformungswerte und Leistungsklassen von Stahlfaserbeton

LeistungsklasseNachweis im Grenzzustand der…Verformungswerte in der
Nachrissbiegezugprüfung
(Biegebalkenprüfung)1)
L1 (kleine Verformungen)Gebrauchstauglichkeitδ L1 = 0,5 mm
L2 (große Verformungen
und in Kombination
mit Betonstahlbewehrung)
Tragfähigkeit bzw. Gebrauchstauglichkeit
bei Verwendung von Betonstahlbewehrung
δ L2 = 3,5 mm

1) Nachrissbiegezugprüfung nach Anhang O der DAfStb-Richtlinie „Stahlfaserbeton“.

Ausdruck der Tabelle

In der folgenden Tabelle sind die zentrischen Nachrissbiegezugfestigkeiten für die verschiedenen Leistungsklassen angegeben.

Grundwerte der zentrischen Nachrisszugfestigkeiten für die Leistungsklassen L1 und L2

Verformung 1Verformung 2
L1ƒfct0,L1L2ƒfct0,L2ƒfct0,uƒfct0,s
0<0,160---
0,410,160,410,100,150,15
0,60,240,60,150,220,22
0,90,360,90,230,330,33
1,20,481,20,300,440,44
1,50,601,50,380,560,56
1,80,721,80,450,670,67
2,10,842,10,530,780,78
2,40,962,40,600,890,89
2,721,082,720,681,001,00
3,021,203,020,751,111,11

1) Nur für flächenhafte Bauteile.
2) Für Stahlfaserbeton dieser Leistungsklassen ist eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung oder Zustimmung im Einzelfall erforderlich.

Ausdruck der Tabelle

Grundwerte der zentrischen Nachrisszugfestigkeit
ffct0,L1 in Leistungsklasse 1 bei Verwendung der vollständigen Spannungs-Dehnungslinie
ffct0,L2 in Leistungsklasse 2 bei Verwendung der vollständigen Spannungs-Dehnungslinie
ffct0,u bei Verwendung des rechteckigen Spannungsblocks sowie von Betonstahlbewehrung im Grenzzustand der Tragfähigkeit
ffct0,s im Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit bei Verwendung von Betonstahlbewehrung